1/1

PLUSConsult

Versicherungen

 

Seit dem 1. Juli 2018 gilt das neue Pauschalreiserecht und regelt in den §§ 651 a bis w die Insolvenzversicherungspflicht von Anbietern touristischer Leistungen. Dabei sind neben den typischen Pauschalreisen jetzt auch einzelne Reiseleistungen unter bestimmten Umständen versicherungspflichtig. Im Klartext bedeutet dies, dass sich die Insolvenzversicherungspflicht über den Pauschalreiseveranstalter hinaus auf Reisevermittler, Online-Vermittlungs-Portale, Hausboot-Anbieter, Ferienparks, Hotels und und und ….. erweitert hat und auch diese unter bestimmten Voraussetzungen zur Ausgabe eines Reisepreissicherungsscheins bei der Entgegennahme von Kundengeldern verpflichtet sind. Dies gilt vor allem für „verbundene Reiseleistungen“, die per Agenturinkasso an die Vermittler gezahlt werden.

Das nationale Recht zur Insolvenzversicherungspflicht soll zum 1. Juli 2021 neu geregelt werden. Vorgesehen ist dabei ein verpflichtender Sicherungsfonds sowie für Unternehmen mit einem versicherungspflichtigen Umsatz bis 3 Mio € die bisherige Versicherungslösung als Alternative. Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Sie haben bereits eine Insolvenzversicherung? Kein Problem. Mit unserem Maklermandat können Sie die Betreuung Ihrer Versicherung in unsere Hände legen und wir kümmern uns um alles Weitere. Auf Wunsch führen wir für Sie dann eine Marktausschreibung durch, besprechen mit Ihnen die Ergebnisse und klären mit Ihnen das weitere Vorgehen unter Berücksichtigung eventuell einzuhaltender Kündigungs- bzw. Verlängerungsfristen.

 

Als Reiseveranstalter müssen Sie dafür geradestehen, die Ihrem Kunden mit dem Reisevertrag versprochenen Leistungen mängelfrei zu erbringen. Und das gilt auch für die von Ihnen mit der Leistungsdurchführung beauftragten Leistungsträger (Erfüllungsgehilfen) wie z.B. Hotels, Fluggesellschaften, Transferunternehmen und viele andere. Bei einem Verschulden des von Ihnen beauftragten Leistungsträgers haften zunächst Sie als direkter Vertragspartner Ihres Kunden.

Gegen die Schadenersatzansprüche Ihres Kunden können Sie sich u.a. mit einer Personen- und Sachschaden- sowie Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung absichern. Dem Versicherer obliegt dann im Schadenfall die rechtliche Prüfung der von Ihrem Kunden geltend gemachten Ansprüche, die Abwehr unberechtigter Ansprüche und die Entschädigung berechtigter Ansprüche.

 

Egal, ob Sie als Reisebüro oder Reiseveranstalter tätig sind, sollten Sie Ihre Geschäftsräume und Ihre Tätigkeit gegen eine Vielzahl von Gefahren schützen. Dazu zählen nicht nur der Schutz gegen z.B. Einbruch, Diebstahl, Vandalismus oder Feuer, sondern z.B. auch gegen Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Und immer wichtiger werden u.a. Betriebsunterbrechungs- und Cyber-Risiko-Versicherungen. Fragen Sie uns! Wir analysieren Ihren Bedarf und vermitteln Ihnen den passenden Versicherungsschutz.

 

Mit unserem Comfort-Package  bieten wir Ihnen einen umfassenden Schutz zu einer extrem günstigen Prämie! Vergleichen Sie sowohl die Jahresprämie ab 750 € netto für Reisebüros wie auch den Versicherungsumfang, denn umfangreicher Versicherungsschutz muss nicht teuer sein! Was enthält unser Comfort-Package?

  • Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung für Reisebüros

  • Haftpflicht-Versicherung für gelegentliche Reiseveranstalter

  • Geschäftsinhalts-Versicherung einschließlich Elektronikversicherung

  • Betriebshaftpflicht-Versicherung einschließlich Privathaftpflicht

  • Unfall-Versicherung mit 24-Stunden-Deckung

 

Vergleichen Sie unser Angebot und klicken Sie für weitere Informationen hier.

Seitenanfang

PLUSConsult

PLUSConsult

Walter-Oehmichen-Strasse 20   |   68519 Viernheim

Fon 06204 70 150 27

Hintergrund

Describe your image